Ein-Tages-Workshop

NEU: Der Innere Saboteur – nur Feind oder auch Freund?

Entwertende, kritisierende und andere einschränkende oder als bedrohlich empfundene Botschaften innerer Anteile hindern uns daran, unsere Ziele zu verfolgen. Sie hemmen uns in unserem Lebensfluss, in der Entfaltung unserer Potentiale, und vor allem in der Heilung von Symptomen. Wenn es gelingt, mit diesen Anteilen in Kontakt zu kommen – und darüber hinaus in einen Prozess der Anerkennung und Wertschätzung ihrer ursprünglichen Funktion im Leben der Betroffenen –, kann mit ihnen ein heilender Wandlungsprozess durchlaufen werden. So kann es vielleicht gelingen, ein Symptom gleichzeitig sowohl als konstruktiven Hinweisgeber als auch als Hüter kindlicher Loyalitäten zu betrachten, um dann auf diese Weise einen freundlicheren Umgang zu finden und damit günstigere Heilungschancen zu eröffnen.

Referentin:

Mit Hilfe verschiedener Interventionen aus dem hypno-systemischen Spektrum und der Anwendung so genannter bifokaler multisensorischer Interventionstechniken (auch „energetische“ Verfahren genannt) werden solche Anteile wie Entitäten spezifisch behandelt. Zur Unterstützung eines solchen Prozesses fließen auch Systemaufstellungen im Format der Aufstellungen mit inneren Anteilen oder so genannte Symptomaufstellungen ein. Embodiment-gestützte Verfahren ermöglichen darüber hinaus ein Referenzsystem für die erlebten Veränderungsansätze.

Der Workshop beginnt mit einem Werkstattbericht aus Klinik und Ambulanz und enthält anschauliche Demonstrationen und Fallbeispiele. Die Teilnehmer werden auch eingeladen, mit Teilen eines solchen Prozesses zu experimentieren.

Termine:

  • 22.02.2020, 10.00 - 18.00 Uhr

Kosten:

  • pro Person 135,- Euro

» Anmeldung